Angebote zu "Kunst" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Rase, Karin: Kunst und Sport
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.09.2003, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kunst und Sport, Titelzusatz: Der Boxsport als Spiegelbild gesellschaftlicher Verhältnisse, Autor: Rase, Karin, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Farbfotografie // Fotografie // Photo // Photographie // Malerei // Kunst // Druckgrafik // Grafik // Design // Grafikdesign // Kalligrafie // Kalligraphie // Schrift // Typografie // allgemein // Druck // Typografie und Schrift // Kunst: Grundlagen und Techniken, Rubrik: Kunst allgemein, Seiten: 328, Abbildungen: zahlreiche Abbildungen, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 28): Kunstgeschichte / History of Art / Histoire de l'art (Nr. 396), Gewicht: 424 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kunst und Sport
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kunst und Sport ab 78.95 € als Taschenbuch: Der Boxsport als Spiegelbild gesellschaftlicher Verhältnisse. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Der Boxsport und seine Ikonen
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Boxsport und seine Ikonen ab 54 € als Taschenbuch: Ex-Boxweltmeister Henry Maske spielt Box-Legende Max Schmeling. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kunst und Sport
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kunst und Sport ab 78.95 EURO Der Boxsport als Spiegelbild gesellschaftlicher Verhältnisse

Anbieter: ebook.de
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kunst und Sport
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Motiv des Boxsports in der bildenden Kunst und der Frage, inwieweit sich in diesen Kunstwerken gesellschaftliche Ereignisse und Verhältnisse spiegeln. Im Zentrum steht die Metropole der Weimarer Republik Berlin. Das Boxen war der Zuschauersport der Zwanziger Jahre, der den fast nackten männlichen Körper - vergleichbar den Revuetänzerinnen - ins Licht der Öffentlichkeit rückte. Doch nicht erst die Kunst des 20. Jahrhunderts 'entdeckte' den Boxer und seinen Sport als Sujet. Unter Berücksichtigung der Antike und anhand ausgewählter Darstellungen (Malerei, Graphik, Pressezeichnung, Plastik) namhafter englischer, amerikanischer und deutscher Künstler von etwa 1730 bis 1933 wird aufgezeigt, daß sich im Boxmotiv der bildenden Kunst die jeweiligen Werte und Moden einer Gesellschaft widerspiegeln. Der moderne Boxsport als gesellschaftlicher Faktor in Zeiten fundamentalen gesellschaftlichen Wandels wurde seitens der Kunstgeschichtsschreibung bis heute nicht in seiner Wirkung auf die Kunst erkannt. Daher stellt diese Arbeit in ihrer Beschäftigung mit dem Bildmotiv des Boxens in der Kunst für Deutschland ein Novum dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kunst und Sport
124,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Motiv des Boxsports in der bildenden Kunst und der Frage, inwieweit sich in diesen Kunstwerken gesellschaftliche Ereignisse und Verhältnisse spiegeln. Im Zentrum steht die Metropole der Weimarer Republik Berlin. Das Boxen war der Zuschauersport der Zwanziger Jahre, der den fast nackten männlichen Körper – vergleichbar den Revuetänzerinnen – ins Licht der Öffentlichkeit rückte. Doch nicht erst die Kunst des 20. Jahrhunderts ‘entdeckte’ den Boxer und seinen Sport als Sujet. Unter Berücksichtigung der Antike und anhand ausgewählter Darstellungen (Malerei, Graphik, Pressezeichnung, Plastik) namhafter englischer, amerikanischer und deutscher Künstler von etwa 1730 bis 1933 wird aufgezeigt, dass sich im Boxmotiv der bildenden Kunst die jeweiligen Werte und Moden einer Gesellschaft widerspiegeln. Der moderne Boxsport als gesellschaftlicher Faktor in Zeiten fundamentalen gesellschaftlichen Wandels wurde seitens der Kunstgeschichtsschreibung bis heute nicht in seiner Wirkung auf die Kunst erkannt. Daher stellt diese Arbeit in ihrer Beschäftigung mit dem Bildmotiv des Boxens in der Kunst für Deutschland ein Novum dar.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kunst und Sport
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Motiv des Boxsports in der bildenden Kunst und der Frage, inwieweit sich in diesen Kunstwerken gesellschaftliche Ereignisse und Verhältnisse spiegeln. Im Zentrum steht die Metropole der Weimarer Republik Berlin. Das Boxen war der Zuschauersport der Zwanziger Jahre, der den fast nackten männlichen Körper – vergleichbar den Revuetänzerinnen – ins Licht der Öffentlichkeit rückte. Doch nicht erst die Kunst des 20. Jahrhunderts ‘entdeckte’ den Boxer und seinen Sport als Sujet. Unter Berücksichtigung der Antike und anhand ausgewählter Darstellungen (Malerei, Graphik, Pressezeichnung, Plastik) namhafter englischer, amerikanischer und deutscher Künstler von etwa 1730 bis 1933 wird aufgezeigt, daß sich im Boxmotiv der bildenden Kunst die jeweiligen Werte und Moden einer Gesellschaft widerspiegeln. Der moderne Boxsport als gesellschaftlicher Faktor in Zeiten fundamentalen gesellschaftlichen Wandels wurde seitens der Kunstgeschichtsschreibung bis heute nicht in seiner Wirkung auf die Kunst erkannt. Daher stellt diese Arbeit in ihrer Beschäftigung mit dem Bildmotiv des Boxens in der Kunst für Deutschland ein Novum dar.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe